Wangener Wirtschaftsgespräche 2022

Global vs. Lokal – was können wir lernen aus Krisen für das lokale Unternehmen? Corona, Energiekrise, Ukrainekrieg. Die Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit stellen Wirtschaft und Verbraucher auf eine harte Probe. Die Pandemie hat nicht nur den Arbeitsmarkt nachhaltig beeinflusst, sie hat auch gezeigt, wie abhängig wir von Produktionsstätten u.a. in Fernost sind. Und die weltumspannenden Folgen der Pandemie sowie aktuelle Konfliktsituation führen zu Lücken in den gewohnten Produktionsabläufen und stellen die Energiewende, aber auch der gewohnte Import/Export Business langfristig in Frage. Wird es ein Umdenken benötigen, weg von der Masse hin zur lokalen Klasse? Wie wichtig ist Nachhaltigkeit und Energiemanagement für kleine und große Unternehmen. Sind wir hier in Deutschland den Aufgaben der Zukunft gewachsen?

Die Wangener Wirtschaftsgespräche laden UnternehmerInnen der Region ein, einen Einblick hinter die Kulissen führender Firmen zu geben und die Vor- und Nachteile lokalen Denkens und Handelns erfolgreich zu beschreiten.


Referenten:
Wolfgang Grupp (Geschäftsführer Trigema)
Jan Lorch (CSO VAUDE)
Axel Wittig (CEO WEBO)

Kernthemen (Beispiele):
- Lokale Produktion oder Ausland (Vor-/Nachteile)
- Nachhaltiges/Ökologisches Produzieren
- Energiewende selbst gelöst oder warten auf den Staat
- Recruiting nach der Krise – was hat sich verändert

Zielgruppe:
UnternehmerInnen der Region (ausschließlich B2B)

Datum:
14.10.22 – Einlass: 18.00 Uhr / Beginn: 18.30 Uhr

Ort:
4K Hotel, Bahnhofstraße 14, 88239 Wangen im Allgäu

 

Ticket Buchen

Wirtschaftsgespräche_Logo.jpg
Profilbild_Grupp_Wolfgang_DRUCK.jpg
4_Jan-Lorch_1080_DRUCK.jpg
Axel_DRUCK.jpg